SV Blau-Rot Pratau e.V.

Es fühlt sich wie eine Niederlage an

Uwe Preuß, 01.10.2018

Es fühlt sich wie eine Niederlage an

SV Blau-Rot Pratau vs VFB Zahna  2:2  (1:2)

 

Der Start in die Partie hätte nicht besser verlaufen können. Nach Pass von Preuß ist Karamo Savane frei vor dem Zahnaer Torwart und schiebt ins Tor ein. Wer jetzt gedacht hatte, dass dieses Tor den Pratauern Sicherheit gibt, sah sich getäuscht. Zahna kam immer besser ins Spiel, was vor allem an der viel zu schlechten Raumaufteilung der Hausherren lag. So hatten die Zahnaer oftmals Überzahl. Nach 9 gespielten Minuten dann ein Spiegelbild der kompletten ersten Halbzeit. Pratau verliert den Ball fahrlässig in der Vorwärtsbewegung, rennt in einen Konter. Durch einen abgefälschten Ball stand es dann 1:1. Nach 20 Minuten gelang es den Gästen dann, in Führung zu gehen. Auf der rechten Pratauer Abwehrseite wird der Gegenspieler nicht gestellt, passt von der Grundlinie auf Madaj, der trocken trifft. Die 1. Halbzeit ist dann schnell erzählt, Pratau wie schon angesprochen mit elendig vielen Ballverlusten im Vorwärtsgang, Zahna nutze die Konter aber nicht. 

Im 2. Abschnitt dann ein anderes Spiel. Durch Umstellungen verlor man weniger Bälle und erspielte sich Chancen über Chancen. Ganze 5 Lattentreffer, darunter teilweise Großchancen, wurden vergeben. Somit setzte sich die schlechte Chancenverwertung aus der Vorwoche fort. So gelang Maximilian Preuß durch einen sicher verwandelten Handelfmeter der Ausgleich. Zu mehr sollte es an diesem Tage nicht reichen. Im 2. Abschnitt kam Zahna 2 mal gefährlich nach Ecken vor das Tor, ansonsten war es ein Spiel in Richtung Gästeschlussmann. Gässler, Steiner, Behlke, Preuß, Hinkelmann, Savane....alle ließen Chancen liegen und verschenkten somit den Sieg. Am Ende freute sich Zahna über den Punkt, während die Pratauer sich über 2 verlorene Zähler ärgerten. Will man nächste Woche bei Einheit Wittenberg punkten, muss von den Chancen mehr herausspringen.

 

-MP


Zurück