SV Blau-Rot Pratau e.V.

Kommentar des SV Blau-Rot Pratau zum MZ-Bericht

Uwe Preuß, 17.11.2019

Kommentar des SV Blau-Rot Pratau zum MZ-Bericht

Kommentar des SV Blau-Rot Pratau zum MZ-Bericht „Fußball in Zahna und Pratau - Ärger mit den Absprachen“

Am Freitag, den 15.11.2019, schrieb der MZ-Journalist Michael Hübner in oben benanntem Artikel über die Ereignisse und das damit verbundene Sportgerichtsurteil rund um die Kreisoberligapartie zwischen dem VFB Zahna und der SG Pratau/Eutzsch.

Zu aller Erst ist zu sagen, dass Staffelleiter Andre Göricke kein Mitglied des SV Blau-Rot Pratau ist. Dies ist schlichtweg eine Falschaussage, die man hätte ganz einfach überprüfen können, anstatt ohne jegliche Recherchen einfach in einen Zeitungsartikel zu übernehmen. Des Weiteren schreibt Herr Hübner von einem ordnungsgemäßen Ablauf der Partie, wobei der betroffene Spieler auf der Bank sitzt.  Woher stammen diese Informationen? Der Spieler, der nicht spielberechtigt ist und eingewechselt wurde, taucht auf dem offiziellen Spielberichtsbogen auf Fußball.de gar nicht auf. 

Der VFB Zahna wusste in Person von Wesley Madaj schon vor dem Spiel, dass der betroffene Spieler nicht spielberechtigt ist. Bei der Frage nach dem Ausdruck des Spielberichtbogens wurde seitens Zahna darauf hingewiesen, dass der Spieler nicht draufsteht, aber trotzdem spielen darf, weil man die Zusage per Telefon erhalten hat. Bezüglich solcher Formalitäten gibt es von Seiten des KFV Wittenberg Ausschreibungen vor der Saison und eine bestehende Spielordnung und diese sind eindeutig, wie Herr Becker auch zu Beginn des Artikels das Urteil begründet. Ein Spieler, welcher nicht als spielberechtigt gemeldet ist und somit nicht in den Spielbericht aufgenommen werden kann, darf nicht spielen. Es ist also keinesfalls nur ein „kleiner Formfehler, welche keine Benachteiligung der Gäste hervorbrachte“.  Zahna hätte 74 Minuten in Unterzahl spielen müssen, da nur 11 spielberechtigte Spieler vorhanden waren.

In diesem Artikel des MZ-Journalisten Michael Hübner sind aufgrund von unzureichender Recherche und einseitiger Berichterstattung Tatsachen verdreht und zusammenhangslos dargestellt wurden, ohne sich auf die Fakten der offiziellen Portale zu beziehen oder auch den gegnerischen Verein zu erreichen, um beide Ansichten auf diese Ereignisse zu beleuchten. Dass dies möglich ist, zeigten in der Vergangenheit andere Sportreporter der MZ,  wie Thomas Tominski oder Uwe Lehmann.

 

Alles, was es zu diesen Vorkommnissen vom SV Blau-Rot Pratau zu sagen gibt, ist in diesem Artikel verfasst und dient nicht als Grundlage für weitere Berichte der MZ.  Auf Grundlage des Zeitungsartikels sahen wir uns daher in der Pflicht, zu den Missverständnissen bzw. nicht überprüften Aussagen von Herrn Hübner Stellung zu nehmen.

 

-MP