SV Blau-Rot Pratau e.V.

Nicht schön, aber gepunktet

Uwe Preuß, 26.10.2020

Nicht schön, aber gepunktet

6. Spieltag Kreisoberliga Wittenberg

 

SG Dabrun/Rackith vs SV Blau-Rot Pratau   1:3 (0:2)

 

Am 6. Spieltag ging es zum Derby nach Rackith. Die Blau-Roten wollten sich den 6. Sieg in Folge sichern und begannen auch gleich druckvoll. So war es M. Bundemann (eigentlich Razzak) der nach Ecke von M. Lehniger einköpft und die frühe Führung brachte. Wer jetzt dachte, das Spiel verläuft so wie letzte Woche, der hatte sich getäuscht. Die Heimmannschaft stand sehr tief, Pratau hatte fast immer den Ball. Doch die nötigen Ideen fehlten. Trotzdem erspielte man sich Chancen, welche fahrlässig liegen gelassen wurden, teilweise weil der Keeper der Hausherren grandios parierte. Kurz vor Pausenpfiff war es dann A. Alkajal, der nach Zuspiel von M. Höse zur 2:0 Pausenführung einschob. 

Eigentlich wollte man es in Halbzeit 2 besser machen als noch im 1. Durchgang, doch dies klappte nur bedingt bis zur 60. Minute. Nach Einwurf F. Gässler leitet M. Preuß den Ball auf A. Siegl weiter, welcher M. Höse auf die Reise schickt und mit einem Schuss ins lange Eck traf. Was ab Minute 60. passierte, muss in den kommenden Spielen definitiv abgestellt werden. Zu wenig Bewegung, eine schlechte Passgenauigkeit, Diskussionen und keine Kommunikation - all das waren Gründe, warum Dabrun/Rackith zu recht mutiger wurde und somit besser ins Spiel fand. 20 Minuten vor Schluss gab es dann einen berechtigten Elfmeter, welcher verwandelt wurde und den Rückstand auf 2 Tore verkürzte. Die Pratauer hätten sich nicht beschweren dürfen, hier noch mindestens den Anschlusstreffer zu kassieren. Doch irgendwie rettete man sich dann noch über die Zeit und man nahm die 3 Punkte mit. Will man im nächsten Spiel gegen Schmiedeberg als Sieger vom Platz gehen, bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung.

 

-MP