SV Blau-Rot Pratau e.V.
Offizielle Homepage

Sieg im Spiel der Maximalausbeute

Uwe Preuß, 21.09.2021

Sieg im Spiel der Maximalausbeute

5. Spieltag Kreisoberliga Wittenberg

 

VFB Zahna vs SG Pratau/Eutzsch   1:4 (0:1)

 

Am Samstag ging die Reise nach Zahna zum Spitzenspiel der bisherigen Saison. Beide Teams holten in den ersten 4 Spielen die Maximalpunktzahl. Die Zuschauer erwartete also ein spannendes Spiel. Und das Spiel startete auch gleich verheißungsvoll. Zahna leistete sich den ersten Abwehrfehler, wodurch M.Göhlert links durch ist, sein Pass auf M.Preuß aber gerade noch geklärt werden kann. Die ersten 15 Minuten gehörten den Pratauern. Man gewann die Zweikämpfe, konnte Zahnas Vorstöße unterbinden und griff gezielt in der gegnerischen Hälfte an. Jedoch scheiterten die durchaus guten Möglichkeiten meist an zu ungenauen Ballmitnahmen. Nach 20 Minuten blieb Zahnas Stürmer beim Abbremsen so unglücklich im Rasen hängen, dass das linke Knie in Mitleidenschaft gezogen wurde und er mit einer Trage zum Krankenwagen gebracht werden musste. Kurz darauf hatte M.Preuß mit einem Drehschuss die Chance auf die Führung, doch Zahnas Keeper parierte stark. Leider blieben auch die Blau-Roten an diesem Nachmittag nicht von einer schweren Verletzung verschont. Kapitän M.Preuß blieb ebenfalls ohne Gegnereinwirkung im Rasen hängen und verdrehte sich das rechte Knie. Für Ihn kam S.Hentschel in die Partie. Kurz darauf belohnte sich Pratau, indem M.Höse aus 16 Metern mit seiner starken rechten "Pieke" den Ball ins lange Eck schoss. Bis zu Halbzeit ein umkämpftes Spiel im Mittelfeld, wobei Pratau den ticken bissiger war. Man ging also nicht unverdient mit der Führung in die Halbzeitpause.

Halbzeit Zwei startet so, wie die erste Halbzeit endete. Viele Mittelfeldaktionen und Zweikämpfe, ohne klar herausgespielte Chancen oder Highlights. Pratau agiler und schneller. Nach knapp einer Stunde landete ein Schuss von Zahna knappe neben dem rechten Pfosten, auf der anderen Seite wurde ein Kopfball von A.Alkajal gerade noch abgewehrt. Doch A.Alkajal sollte es in Minute 65 besser machen. Ecke, Kopfball, Tor. Führung ausgebaut, doch leider nur 2 Minuten. Nach einem Freistoß der Hausherren kurze Verwirrung, dem Zahnaer spring der Ball vor die Füße und dieser schießt aus kurzer Distanz unhaltbar unter die Latte. Es sollte also weiter ein enges, kampfbetontes Spiel bleiben. Nach 75 Minuten spielte M.Höse den Ball auf T.Schwarz, welcher an der Strafraumkante abzieht und zum vorentscheidenden 3:1 traf. Den Schlusspunkt machte M.Göhlert mit einem schönen Volleytreffer nach abgewehrtem Freistoß. Dann war Schluss. Pratau weiterhin mit weißer Weste und Spitzenreiter. 

An dieser Stelle wünschen wir den beiden schwerer verletzten Spielern Leon Ayala Milanes und Maximilian Preuß gute Besserung und eine baldige Rückkehr auf den Rasen! Beide trafen sich in der Notaufnahme wieder und verfolgten das restliche Spiel im Fupa-Liveticker.

 

-MP